^Zum Anfang

foto1 foto2 foto3 foto4 foto5
foto5

Referenzen

Entstehung

  • Der Roman Hiob erscheint 1930. Vorher schreibt Roth überwiegend Berichte und sozialkritische Artikel.
  • Ab Winter 1928/29 arbeitet Joseph Roth an Hiob. Mit dem gleichnamigen biblischen Thema hofft er auf Erfolg. Er leidet zusehends unter dem aufkommenden Nazitum in Deutschland und unter damit zusammenhängenden Repressionen. Seine jüdische Vergangenheit und seine Erfahrungen werden in Hiob gespiegelt.
  • Hiob bespielt die Epoche 1894 bis 1919. Handlungsorte sind das frei erfundende Schtetl Zuchnow, Wolhynien (Kapitel 1–9; damals zugehörig zum Russischen Reich, heute Ukraine) und New York (Kapitel 10–16, Zeitraum ab 1909).

Quelle:

Lowsky, Martin: Textanalyse und Interpretation zu Hiob. Roman eines einfachen Mannes. Königs Erläuterungen Band 435. Verlag Bange. Hollfeld 2014.

©Nicolaja Kautzmann