^Zum Anfang

foto1 foto2 foto3 foto4 foto5
foto5

Referenzen

Erzählung

  • Allg. mündlich oder schriftliche Darstellung des Verlaufs von wirklichen oder erdachten Geschehnissen, auch der Akt des Erzählens selbst;
  • Form der Epik - 1. Oberbegriff für alle epischen Gattungen. 2. Im engeren Sinn eine Gattung, die sich durch geringeren Umfang, geringere Figurenzahl, Welthaftigkeit und Breite von Epos, Roman, Saga durch weniger kunstvollen und tektonisch [nicht verformbar, sich zu einem Ganzen zusammen fügend] straffen Aufbau von der Novelle, durch geringere Pointierung von Anekdote und Kurzgeschichte, durch Vermeidung des unwirklichen von Sage und Märchen unterscheidet und somit alle weniger gattungshaft ausgeprägten Formen der Erzählkunst umfasst, sich mit anderen jedoch häufig überschneidet.
  • Meist in Prosa.

Quelle:

von Wilpert, Gero: Sachwörterbuch der Literatur. 8. Auflage. Stuttgart 2001, S. 239.